Bitte aktualisieren Sie Ihren Web Browser, um die gewünschte Seite anzusehen. Unter den folgenden Links finden Sie die aktuellsten Versionen von Google Chrome und Mozilla Firefox.

Richtig reagieren im Notfall

Bei Verdacht auf einen lebensbedrohlichen Notfall wählen Sie den Notruf

144

Bei leichten bis mittelschweren Notfällen wenden Sie sich an Ihren Hausarzt oder ans Ärztefon. Bei Anmeldung zum Notfall, bei Corona-Verdacht oder Testfragen wählen Sie bitte die 044 863 2228.

Ärztefon 0800 33 66 55

Mehr zur Notfallabteilung

Corona-Test

Hier online anmelden

Klinik Chirurgie

Die Klinik Chirurgie des Spitals Bülach bietet neben der erweiterten Grundversorgung ein breit gefächertes Angebot von Spezialleistungen. Das Behandlungsspektrum reicht von Standardeingriffen wie Operationen an der Leiste oder Gallenblase bis hin zu hoch spezialisierten Eingriffen, beispielsweise an der Schilddrüse. Sei es eine kleine ambulante oder eine grosse Operation, wenn immer möglich setzen wir auf die schonende minimalinvasive Schlüssellochtechnik, bei welcher der Chirurg den Eingriff mit einem sogenannten «Endoskop» durch sehr kleine Schnitte hindurch vornimmt.

Pro Jahr versorgt die Klinik Chirurgie über 2'700 stationäre Patientinnen und Patienten, die nach ihrer Operation auf chirurgischen Pflegeabteilungen für allgemeinversicherte und auf einer speziellen Abteilung für privatversicherte Patientinnen und Patienten behandelt und betreut werden. Im ambulanten Bereich behandelt die Klinik Chirurgie mit all ihren Abteilungen jährlich über 32'000 Patientinnen und Patienten.

Kontakt Sekretariat Chirurgie

Telefon +41 44 863 20 07
Fax +41 44 863 23 05
E-Mail

Endokrine Chirurgie

Das Spektrum der Endokrinen Chirurgie am Spital Bülach umfasst Operationen an der Schilddrüse, der Nebenschilddrüse und der Nebennieren - drei wichtige Organe, die Hormone produzieren. Spezialisten der Endokrinologie und der Schwerpunktstitelträger der endokrinen Chirurgie behandeln und betreuen die Patientinnen und Patienten interdisziplinär. Bei den Eingriffen kommen – ergänzend zur konventionellen Operation – nach Möglichkeit minimalinvasive Verfahren, die kaum sichtbare Narben zurücklassen, zum Einsatz.

Handchirurgie

Die Handchirurgie befasst sich mit allen krankhaften Zuständen der Hand und mit Verletzungen sowie Erkrankungen des peripheren Nervensystems. Nebst der Versorgung von Verletzungen ist die Behandlung von degenerativen Erkrankungen (Abnutzungserscheinungen) wichtiges Standbein der Handchirurgie. Über die Notfallstation oder die Sprechstunde ist die interdisziplinäre Abklärung und Therapie ambulant sowie auch stationär möglich. Nebst der klinischen Untersuchung stehen zur Diagnostik Ultraschall, Röntgen sowie Computertomografie (CT) und Magnetresonanztomografie (MRI) zur Verfügung.

Hernienchirurgie

Unter einer Hernie versteht man Ausstülpungen des Bauchfells durch eine Lücke der Bauchdecke im Bereiche der Leiste, des Nabels, des Oberbauches und des Zwerchfells. Daneben können Hernien auch nach Operationen im Bauchraum (sogenannte Narbenhernien) auftreten.

Im Spital Bülach wird der Patient in der sogenannten «Hernien-Sprechstunde» fachärztlich untersucht und kompetent beraten. Über eine allfällige Operation wird der Patient ausführlich aufgeklärt. Der Eingriff kann entweder offen oder in minimal invasiver Technik («Schlüsselloch-Chirurgie») erfolgen.

HNO

Die Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde (HNO) ist der Teilbereich der Medizin, welcher sich mit Erkrankungen und Verletzungen im Bereich von Hals, Nase und Ohren befasst. Das schliesst zum Beispiel Speicheldrüsen, Mundschleimhaut, Kehlkopf und Nasennebenhöhlen ein. Behandlungen erfolgen vorwiegend operativ.

Notfallabteilung

Die Notfallabteilung des Spitals Bülach besteht aus einer Notfallstation sowie einer Notfallpraxis. Die Notfallstation versorgt sämtliche medizinischen Notfälle, die vom Rettungsdienst oder Hausarzt eingewiesen werden. Rund um die Uhr an 365 Tagen steht ein interdisziplinäres Team aus der Chirurgie, Medizin, Anästhesie, Radiologie und Notfallpflege für die Patientinnen und Patienten bereit. Die Station verfügt über acht Einzel-Behandlungsräume, einen Schockraum, einen Eingriffsraum für kleine chirurgische Eingriffe, ein Isolationszimmer sowie einen Radiologieraum mit digitalem Röntgen. In der Notfallpraxis im Spital Bülach werden Patienten mit einfachen gesundheitlichen Problemen versorgt, die nicht die Infrastruktur der Spital-Notfallstation erfordern. Die ärztliche Behandlung erfolgt durch die Hausärzte sowie durch Ärzte des Spitals.

Plastische Chirurgie

Die Plastische Chirurgie ermöglicht es heute, angeborene Makel oder durch Unfall oder Krebs erworbene Entstellungen zu korrigieren und so Lebensqualität und die Wieder-Integration in den Arbeitsbereich zu erreichen. So kann beispielsweise bei einer Frau, eine aufgrund einer Krebserkrankung entfernte Brust mit Eigengewebe wiederhergestellt werden. Im Spital Bülach bietet Dr. Jean-Claude Zuber, Belegarzt Plastische Chirurgie, das ganze Spektrum der Plastischen Chirurgie, der Wiederherstellungs-Chirurgie und der Ästhetischen Chirurgie an.

Proktologie

Die Proktologie befasst sich mit Erkrankungen des End- beziehungsweise Mastdarms, des Beckenbodens sowie des Afters. Behandelt wird im Spital Bülach das gesamte Spektrum der Proktologie. Dazu zählen beispielsweise Hämorrhoidalleiden, Schleimhautrisse (Fissuren), Fistelleiden, Stuhlinkontinenz, chronische Verstopfung, Stuhlentleerungsstörungen, zum Beispiel bedingt durch Enddarmvorfälle etc. Ebenso werden chronisch entzündliche Darmerkrankungen, welche auch den Mastdarm befallen können, behandelt. Für eine umfassende Betreuung jedes Patienten arbeiten die erfahrenen Chirurgen eng mit den Gastroenterologen (Fachärzte der Magen-Darmmedizin) zusammen.

Thorakoskopische Chirurgie

Die Thorakoskopische Chirurgie dient der Untersuchung der Brusthöhle (Thorax). Im Spital Bülach wird die Thorakoskopie zur Abklärung und Therapie des Brustfells sowie zur Diagnostik der Lunge eingesetzt. Des Weiteren kommt sie zum Einsatz bei der operativen Behandlung eines Pneumothorax (Lungenkollaps) sowie bei einem chronischen Pleuraerguss - einer übermässigen Flüssigkeitsansammlung in der Pleurahöhle.

Unfallchirurgie (Traumatologie)

Die Unfallchirurgie ist spezialisiert auf die Behandlung von Frakturen (Knochenbrüche), die notfallmässig, im Verlauf und/oder in mehreren Schritten durchgeführt werden. Die Wiederherstellung unfallbedingt zerstörter Gelenke und deren Begleitstrukturen (Bänder, Sehnen und Muskeln) sowie die minimal invasive Gelenkchirurgie (Arthroskopie), nach Sport- und Arbeitsverletzungen, zählen ebenfalls dazu. Ein wichtiges Ziel in der Unfallchirurgie ist die effiziente Abklärung und rasche Einleitung der individuell nötigen und angepassten Therapie. Damit wird der Grundstein für die Wiedererlangung der Funktion des verletzten Körperteils gelegt. Für jedes Patientenalter stehen Behandlungsrichtlinien zur Verfügung und die Versorgung der Knochenbrüche erfolgt mit modernsten Technologien und Implantaten (Formplatten etc.)

Urologie

Das urologische Leistungsspektrum wird im Spital Bülach in Zusammenarbeit mit der Uroviva Spezialklinik für Urologie erbracht. Alle ambulanten Behandlungen sowie Sprechstunden finden in der Uroviva Klinik an der Zürichstrasse 5 statt. Urologische Notfälle und komplexere Krankheitsbilder werden im Spital Bülach durch die Fachärzte der Uroviva behandelt und betreut.

Varizenzentrum

Zwischen 50 und 80 Prozent der Erwachsenen leiden unter Venenerkrankungen unterschiedlichen Ausmasses. Erste Anzeichen für die Entwicklung von Krampfadern können Besenreiser, Schweregefühl und Schmerzen sein. Schwellungsneigungen durch Wassereinlagerungen stellen bereits ein fortgeschrittenes Stadium dar. Sichtbare Krampfadern und Hautveränderungen können unbehandelt zu offenen Beinen führen. In der Venensprechstunde bietet das Varizenzentrum des Spitals Bülach kompetente Beratungsgespräche und Vorsorgeuntersuchungen mittels Ultraschall- bzw. Farbdoppleruntersuchungen, Therapievorschläge und Nachbehandlung an.

Viszeralchirurgie

Die Viszeralchirurgie umfasst die operative Behandlung der Bauchorgane. Das Leistungsspektrum beinhaltet Baucheingriffe bei gut- und bösartigen Tumoren, Entzündungen sowie allen anderen Leiden des Magen-Darm-Trakts. Das Spital Bülach bemüht sich um individuelle Lösungen und bietet vielfältige Behandlungsarten mit offenen und endoskopischen Verfahren, wobei das Schwergewicht auf der minimal invasiven und maximal schonenden endoskopischen Operationsmethode liegt.