Bitte aktualisieren Sie Ihren Web Browser, um die gewünschte Seite anzusehen. Unter den folgenden Links finden Sie die aktuellsten Versionen von Google Chrome und Mozilla Firefox.

Richtig reagieren im Notfall

Bei Verdacht auf einen lebensbedrohlichen Notfall wählen Sie den Notruf

144

Bei leichten bis mittelschweren Notfällen wenden Sie sich an Ihren Hausarzt oder ans Ärztefon. Bei Anmeldung zum Notfall, bei Corona-Verdacht oder Testfragen wählen Sie bitte die 044 863 2228.

Ärztefon 0800 33 66 55

Mehr zur Notfallabteilung

Corona-Test

Hier online anmelden

Chemotherapie

Definition

Unter Chemotherapie versteht man eine medikamentöse Tumortherapie. Grundsätzlich ist der Begriff beschränkt auf sogenannte zytostatische Therapien, manchmal wird er auch weiter gefasst und es werden auch zielgerichtete Medikamente dazugezählt.

Ablauf

Oft werden Chemotherapien intravenös über eine Vene oder einen permanenten Venenzugang (meist Port-a-cath System) verabreicht. Die Dauer der Infusion und die genauen Nebenwirkungen hängen von der gewählten Therapie ab und werden vor der Behandlung ausgiebig besprochen. Zudem werden prophylaktische Massnahmen gegen die Nebenwirkungen werden eingeleitet. Es gibt auch Therapien, die subcutan (unter die Haut) oder peroral (als Tablette o.Ä.) verabreicht werden.

Anmerkung

Im Spital Bülach finden v.a. stationäre Therapien statt. Viele Therapien können aber in der benachbarten Onkologiepraxis ambulant verabreicht werden.

Kadermitarbeitende A-Z